Presse  > An alle Fälle denken

FACHARTIKEL - SOFTWARE IN DER LOGISTIK

 

An alle Fälle denken

 

Ein maßgeschneidertes Warehouse Management Systems (WMS) ist das Herzstück eines Logistiksystems. Bei der Implementierung des Tools sind jedoch einige Hürden zu meistern. Sonst werden eventuelle Potenziale verschenkt.

 

 

Das Unternehmen

Westfalia steht für Supply Chain Automation. Das Unternehmen plant, produziert und installiert automatische Lager-, Förder- und Kommissioniersysteme. Die Automatisierung entlang der Supply Chain ermöglicht die IT- und Steuerungskompetenz und die Verbindung der Intralogistik mit der Transportlogistik über automatische Be- und Entladesysteme für LKWs. Kundenbetreuung, Instandhaltung und Modernisierung gewährleisten eine hohe Verfügbarkeit und Langlebigkeit der jeweiligen Systeme. In mehr als 40 Jahren hat Westfalia weltweit mehr als 675 automatische Logistiksysteme realisiert. Hauptsitz des Familienunternehmens ist Borgholzhausen zwischen Bielefeld und Osnabrück. 250 Mitarbeiter arbeiten an Standorten in Europa und den USA.

 

 

Westfalia im Internet

www.westfaliaeurope.com
www.savanna.net

 

 

Veröffentlicht in: Software in der LOGISTIK 2014, 03/2014

 

 

Westfalia Logistics Solutions Europe GmbH & Co. KG Unternehmenskommunikation – Stephanie Linz
E-Mail s.linz[at]WestfaliaEurope.com – Telefon +49(0)5425-808-907 – 33829 Borgholzhausen

Software in der LOGISTIK - Big Data gezielt nutzen
Das WMS behält die Abläufe im Blick.
Die modulare Software bietet höchste Flexibilität.
Copyright © 2012 by Westfalia