Jedes Lagersystem erfordert individuelle Lösungen. Das gilt besonders für elektronische Peripherie-Geräte wie Drucker, Identifikationssysteme oder Scanner. Peripheriegeräte werden so genannt, weil sie sich außerhalb der Zentraleinheiten des Systems befinden.

Die Peripherie dieses Systems variiert stark je nach erforderlichem Einsatzzweck. Sie besteht aus den Ein- und Ausgabegeräten für Daten oder Befehle im Austausch mit der Zentraleinheit, gewissermaßen die „Augen“ oder dezentralen Bedienkomponenten des Lagersystems, um z.B. aus dem Lager, an der Aufnahmestation, in der Kommissionier- oder Versandzone Anweisungen und Daten an das Warehouse Execution System (WES) zu übermitteln.
 

Hoher Funktionsumfang für Transparenz und Flexibilität

Ein Beispiel sind Mobile Datenendgeräte (MDEs) wie Handhelds / Tablets, die mit Scannern für Strichcodes, QR-Codes oder NFC-Chips ausgestattet sind. Sie ermöglichen sowohl die Datenerfassung, die Quittierung von Vorgängen als auch die Benutzerführung durch das WES.  Mit dem Savanna.NET® CrossClient kommuniziert das MDE mit dem WES. Diese App vereint alle Intralogistik-Funktionen. Sie nutzt native Funktionen verschiedener Mobilgeräte und Betriebssysteme sowie leistungsstarke Code-Bibliotheken.

Nutzer und Nutzerinnen haben damit die Möglichkeit, je nach Projektanforderung zu kommissionieren, zu versenden, Lkw-Touren anzuweisen, Ladeeinheiten zu bündeln, zu bestellen und umlagern zu lassen, sich in Echtzeit Störungen anzeigen zu lassen, Entstörungen anzuweisen und zu quittieren oder Inventuren durchzuführen.

Unsere Systeme sind flexibel und mit vielen gängigen Peripheriegeräten kompatibel. Wir bieten Ihnen dabei stets ein wirtschaftliches, in der Praxis erprobtes und bewährtes sowie bedienerfreundliches Equipment, das das Risiko von Fehleingaben und damit von Prozessfehlern deutlich minimiert.

Ihre Westfalia-Vorteile

  • Kompatibles Komplettsystem
  • Wirtschaftliche Ausstattung mit Zubehör
  • Bewährtes Lieferantennetzwerk
  • Erprobtes Qualitätszubehör
  • Nahtlose Implementierung
  • 24/7-Support

 

Darauf sollten Sie bei Peripherie-Geräten achten


Sind Software und Hardware auf dem neuesten Stand und werden sie noch unterstützt?

Je moderner ein Peripherie-Gerät, umso weniger Schnittstellen-Probleme gibt es. Hinzu kommt, dass die Ersatzteil-Situation für abgekündigte Geräte schwieriger wird, je älter dieses ist. Achten Sie darauf, dass Hard- und Software noch unterstützt werden und Ersatzteile verfügbar sind, sonst riskieren Sie empfindliche und kostspielige Störungen und Stillstandzeiten Ihrer Betriebs-, Lager- und Distributionsprozesse. Wir beraten Sie gern, damit Sie rechtzeitig umsteigen.

Wie robust und langlebig sind Ihre Peripheriegeräte?

Gerade im industriellen Umfeld sind bewährte Marken und Zulieferer, die eine gute Statistik in Sachen Langlebigkeit, Stoß- und Verschmutzungstoleranz haben, ein echter Kostenfaktor. Wir haben eine mehr als 50-jährige Branchen- und Marktkenntnis und statten Sie nur mit Qualitäts-Geräten für den Einsatz in rauen Intralogistik-Umgebungen und für den Einsatz auch in Kühl- und Tiefkühllagern aus. Sie haben weitere Fragen rund um die Anforderungen an Ihre Peripheriegeräte? Unsere Experten beantworten sie Ihnen gern.

Haben Sie Fragen?

Dann schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail über unser Kontaktformular oder setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung!